Weine

Eine lange Tradition des Weinbaus

Zypern ist eine kleine Insel, aber ihre Weine sind berühmt. Der Anbau von Weintrauben geht auf das 3. Jahrtausend v. Chr. in die Zeit der Besiedelung der Insel zurück. Studien weisen darauf hin, dass die Rebsorten in Zypern zu den ältesten der Welt gehören.

Da sich Moden aber ändern, musste Zypern seine Weinindustrie anpassen. „Fremde“ Sorten wie Cabernet Sauvignon, Grenache, Carignan Noir, Chardonnay und Semillon sind in den letzten 20 Jahren erfolgreich eingeführt worden und werden mit den heimischen Sorten Mavro und Xynisteri gemischt, so wie auch kleine Mengen an autochthonen Weinen produziert werden.

In den frühen 80er Jahren des letzten Jahrhunderts ermöglichte die zyprische Regierung kleinen Betrieben, Kellereien mit einer Produktionsmenge von 50.000 bis 300.000 Flaschen pro Jahr in den Bergdörfern der Weinanbaugebiete zu betreiben. Es gibt zurzeit mehr als 50 regionale Kellereien, die abwechslungsreiche und charakterstarke Weine produzieren. Die erste dieser Kellereien entstand im Chrysoroyiatissa-Kloster in der Gegend von Pafos, deren Monte-Roya-Kellerei mit deutschem Know-how und deutscher Ausstattung gegründet wurde, und ein Sortiment an guten Qualitätsweinen herstellt.

Während dieser aufregenden Entwicklungen waren die vier traditionellen Kellereien (ETKO, KEO, SODAP und LOEL) auch sehr aktiv. Sie haben Hunderttausende neuer, berühmter internationaler Rebsorten gepflanzt und alte zyprische Sorten wiederentdeckt. Ihre Labore haben neue Produktionstechniken erforscht und ihre Oenologen haben neue Stile und Marken eingeführt.

All dies dient dem Wohl des Weinliebhabers. Er kann aus einem breiten Sortiment von Weinen mit einem noch immer sehr guten Preis-Leistungsverhältnis auswählen. Die Weinindustrie von Zypern hat zu kämpfen, aber innerhalb der Branche sind sich alle sicher, dass die Insel letzten Endes den ihr zustehenden Platz auf der internationalen Weinlandkarte einnehmen wird. Schließlich führen die Weine Zyperns eine wunderbare, 5.000 Jahre währende Tradition des Genusses weiter!

Hauptproduzenten und regionale Weinkellereien

> PDF-Download

Commandaria

Der Commandaria ist der Wein mit der längsten Tradition in der Welt, was seine Herstellungsweise und Ursprungsbezeichnung angeht. Daher ist dieser Wein der Pioneer auf dem Gebiet der „Ursprungsbezeichnung“.

Der Commandaria ist nach dem Gebiet benannt, in dem er hergestellt wird. Als im Jahr 1210 die Johanniterritter nach Zypern kamen, machten sie ein Anwesen nahe Kolossi zu ihrem Hauptquartier, das unter dem Namen „Grande Commanderie“ bekannt ist. Dieses Land war das fruchtbarste der Insel und brachte Reben hervor, die bei der Herstellung des süffigen süßen Weines, der für Zypern so unverkennbar ist, benutzt wurden. Daher wurde der überragende Wein aus dieser Gegend „Vin de la Commanderie“ genannt.

Nach der Legende krönte König Philippe Augustus schon im Jahr 1223 den Commandaria zum „Apostel der Weine“. Der König von Frankreich stellte die Verdienste unterschiedlicher Weine in Frage und verlangte nach Kostproben der bekanntesten Weine der Welt. Als erstem unter mehr als 100 Weinen fragte er nach zyprischem Wein. Den „Vin de Chypre“ krönte er zum „Apostel der Weine“.

Der Commandaria ist genauso sehr ein Teil der Gegenwart wie der vergangenen Jahrtausende; reich an Aroma und fein im Geschmack ist er ein Wein für alle Gelegenheiten; er bietet heilende und Leben spendende Stärkung; Commandaria könnte der Wein sein, den der große Philosoph Plato als das kostbarste Getränk beschrieben hat, das die Götter den Menschen jemals geschenkt haben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.cyprusfoodndrinks.com und fragen Sie uns nach den Broschüren Zypern Weinstraßen und Wines of Cyprus,  wir schicken Sie Ihnen kostenfrei zu!